12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 820
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR Sport
Farbe: kaminarot/schwarz
EZ: 21. Dez 2020
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#61 Beitrag von Axel_M » 30.03.2022, 11:12

Knüppel74 hat geschrieben:
30.03.2022, 09:23
diesen hier gefunden: https://enerprof.de/akkus-lifepo4/akkup ... watt?c=104
Moin.

ich kann leider nicht (mehr) nachprüfen, wie der in den Auris passt, aber das wäre die richtige Größe für meine Kühlbox... :top:

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Corolla TS 2.0 Bild

Benutzeravatar
BUG
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 92
Registriert: 11.08.2014, 00:09
Modell: Auris 2 TS
Fhz.: Tesla Model 3 (Ehemals Auris)
Motor: sonstige
Getriebe: sonstige
Ausstattungvariante: Standard Range
Farbe: Weis
EZ: 1. Dez 2020

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#62 Beitrag von BUG » 30.03.2022, 20:35

Knüppel74 hat geschrieben:
30.03.2022, 09:23
Hi Axel,
das mit dem LiPoFe4-Akku finde ich sehr interressant, welchen genau hast Du gekauft?
Ich habe gerade für meinen 2014er Auris HSD diesen hier gefunden: https://enerprof.de/akkus-lifepo4/akkup ... watt?c=104
Das wäre ja preislich interressant, falls die originale AGM von Yuasa (35Ah) irgendwann mal die Grätsche macht, was meinst Du?
Achtung! Habe mal kurz in die Specs geschaut, LiFePo4 Akkus haben meist das Problem bei minus Temperaturen nicht geladen werden zu können. So auch hier:
spec.PNG
Wenn ihr euer Fahrzeug bei Minus Temperaturen abstellt bitte berücksichtigen, die Batterie läuft dann leer und kann nicht geladen werden (das BMS verhindert dann das laden)!

Andernfalls bitte auf LiFeYPO4 Akkus wechseln, die gibt es z.B. von Winston. Dieser Zellentyp ist mit Yttrium Dotiert und kann auch bei Minus Temperaturen geladen werden.

https://shop.gwl.eu/LiFeYPO4-batteries- ... %2012#tab1

Gruß
BUG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auris TS Hybrid 2014 EXE
BildE10

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 820
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR Sport
Farbe: kaminarot/schwarz
EZ: 21. Dez 2020
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#63 Beitrag von Axel_M » 31.03.2022, 07:04

Moin.

Da ich nicht auf der Zugspitze wohne, war das den ganzen Winter im Flachland kein Problem.
Kälteste Nacht in Berlin waren -13°C, da sprang er immer noch ohne murren an.
Ob und wann er dann wieder geladen hat, weiß ich natürlich nicht. Aber auch nach 1 Woche Standzeit kein Problem.
Der alte PB-Akku wäre da schon lange am Ende gewesen.
Es bestünde natürlich auch die Möglichkeit, einen Akku mit Heizung zu verwenden, wie er in Wohnmobilen eingesetzt wird.

Zu der verlinkten Batterie:
Das Teil hat KEIN BMS. So ist der Benutzer alleine verantwortlich, Lade- und Entladeparameter, sowie Temperaturen zu überwachen.
Plug n Play ist das jedenfalls nicht.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Corolla TS 2.0 Bild

Knüppel74
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 03.10.2021, 13:25
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Navachorot
EZ: 0- 9-1914

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#64 Beitrag von Knüppel74 » 31.03.2022, 08:46

Vielen Dank für den Hinweis mit den Minustemperaturen, BUG, das hatte ich gar nicht gesehen!
@Axel_M: der Akku aus meinem Link hat, soweit ich weiß, ein BMS.
Aber daß er evtl. bei Minustemperaturen nicht geladen wird, ist für mich ein No-Go, wenn ich tatsächlich umrüste, sollte es schon alles so wie bisher funktionieren, ohne dass ich ständig Angst haben muss, dass mein Auto nicht mehr startet!

Dann werd ich wohl doch, sollte meine jetzige Yuasa mal den Geist aufgeben, auf die Varta oder vielleicht doch auf ne neue Yuasa zurückgreifen, mal schauen!
Mein Auris: Bild

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 820
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR Sport
Farbe: kaminarot/schwarz
EZ: 21. Dez 2020
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#65 Beitrag von Axel_M » 31.03.2022, 11:10

Moin.

Warum sollte er nicht mehr starten? Bei meinen 60Ah müsste es schon wochenlang unter 0°C sein, um in diesen Bereich zu gelangen.
Da der Akku ja im Innenraum sitzt, genügt auch schon eine längere Fahrt, um Ihn wieder auf Temperatur zu bringen.
Die Selbstentladung ist sowieso viel kleiner als bei einem "normalen" Akku.

Übrigens verbaut Porsche auch LiFePos als Starterakkus. Ob da zusätzliche Massnahmen gegen Kälte getroffen wurden, weiß ich allerdings nicht.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Corolla TS 2.0 Bild

Janik
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2023, 08:11
Modell: -
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#66 Beitrag von Janik » 24.12.2023, 15:19

Ich weiß jetzt nicht, in welchen Thread die Frage am besten passt, hänge mich jetzt aber einfach mal hier dran. Wenn ich die 12v-Batterie zwischendurch zur Sicherheit mal auf-/nachladen möchte, kann ich das Ladegerät (CTEK MXS 5.0) im eingebauten Zustand an die Batteriepole klemmen, oder gibt es da Probleme mit Hybrid? So wie ich es verstanden habe, ist das HSD-System ja sowieso entkoppelt, wenn ich ihn nicht in "ready" versetze, oder?

Gruß, Janik

Dr. Seltsam
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 186
Registriert: 06.02.2016, 07:59
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: Weiss
EZ: 1. Jul 2014
Wohnort: Hamburg

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#67 Beitrag von Dr. Seltsam » 24.12.2023, 15:24

Sonst dürfte man einem Hybrid ja auch keine Starthilfe geben - da kommen über die Lichtmaschine vom Spender auch mehr als 12V. Und ich glaube auch nicht, dass die Werkstätten zum Laden die Batterie ausbauen bzw. abklemmen würden.

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3986
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: 040 Schneeweiß
EZ: 17. Okt 2017
Wohnort: Freising / Bayern

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#68 Beitrag von iMacAlex » 24.12.2023, 20:54

Du kannst sie im eingebauten Zustand laden :wink:
04.2009-05.2020 Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
seit 05.2020 Toyota Auris TS FL HSD :love:

Janik
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2023, 08:11
Modell: -
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#69 Beitrag von Janik » 24.12.2023, 22:47

Alles klar, vielen Dank euch!

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Meister
Auris Meister
Beiträge: 2512
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: 12V Batteriemodell für Auris TS Hybrid

#70 Beitrag von Olav_888 » 27.12.2023, 07:04

Janik hat geschrieben:
24.12.2023, 15:19
kann ich das Ladegerät (CTEK MXS 5.0) im eingebauten Zustand an die Batteriepole klemmen
ich würde allerdings den Anschlusspunkt im Motorraum nehmen, der ist genau dafür eingebaut. Im Kofferraum anschließen ist eher ungünstig
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten

Zurück zu „Auris 2“