Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

E150 (12/2006 - 10/2012)
Nachricht
Autor
der wolf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2010, 11:48
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#16 Beitrag von der wolf » 06.07.2013, 11:55

hi
mein auris ist jetzt 3 jahre alt, kilometerstand ca.35000
getauscht wurden bereits die vorderen bremscheiben 2x :evil:
die hinteren 1x :evil: alles auf garantie .top
bei jedem jahresservice wurde die bremsanlage gewartet.
die qualität von toyota oder der zulieferungsfirmen lässt sehr zu wünschen übrig.
lg
der wolf

____________________________
...nichts ist so, wie es scheint...

actros
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 130
Registriert: 17.10.2009, 20:51
Wohnort: Bayern

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#17 Beitrag von actros » 06.07.2013, 13:45

@Hybrid_Sunny

na das nenn ich mal einen schönen Zufall, unglaublich. Das sind schon coole Kisten, Respekt. Seit letztem Jahr ist es ein zwar ein "MAN", wollte aber deshalb nicht den "Nick" wechseln. Muß aber sagen das sich beide Marken nicht mehr viel nehmen, bei mir liegt "der Stern" aber trotzdem noch ganz leicht vorn.

Ein schönes WE und Grüße nach Schwaben

Actros

Benutzeravatar
derdevill
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 668
Registriert: 28.12.2011, 14:38
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: 1C0
EZ: 2. Jun 2009
Wohnort: tief im Osten...CB

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#18 Beitrag von derdevill » 06.07.2013, 14:36

der wolf hat geschrieben:...die qualität von toyota oder der zulieferungsfirmen lässt sehr zu wünschen übrig....
Ich denke der Auris war Toyota´s erstes Auto, wo fast nur BOSCH Technik verwendet wurde...wie auch Bremsbacken und Scheiben. Kann mich aber auch täuschen ;).
So...dann hat Bosch ein Problem...dann hat der gute deutsche ein Problem...ist doch alles deutsche Wertarbeit was einen deutschen Namen hat oder?? :roll:

actros
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 130
Registriert: 17.10.2009, 20:51
Wohnort: Bayern

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#19 Beitrag von actros » 06.07.2013, 20:03

@derdevill

:zustimmen:

Gruß Actros

Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 362
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#20 Beitrag von Valvematic » 06.07.2013, 21:12

Ich arbeite bei einem großen Autozulieferer. Autoteile werden abgestimmt mit dem jeweiligen Hersteller. Am Ende hat der Hersteller das Wort. Denn der bezahlt ja auch. Wird man sich nicht einig platzt der Deal und der Kunde wandert zur Konkurrenz.

Bei Neuwagen ist ein wichtiger Punkt die Bremsleistung. Denn die wird überall getestet und ist werbewirksam.
Nachrüsterscheiben werden praktisch nicht getestet.

Meine Scheiben vorn innen wurden bei 30 000km überarbeitet. Insgesamt bei jetzt 53 000km sehen die aber ordentlich aus.
Denke aber auch das die keine z.Bsp. 90 000km schaffen.
Zuletzt geändert von Valvematic am 06.07.2013, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Arrow1982
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 608
Registriert: 23.08.2009, 11:51
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#21 Beitrag von Arrow1982 » 06.07.2013, 21:34

Nehmt andere Scheiben und Beläge und dann passt alles. Ich hab jetzt Beläge und Scheiben von ATE und Ruhe ist. Die halten jetzt schon doppelt so lange wie die Originalen von Bosch und sehen aus wie neu. Zu dem Zeitpunkt wären die Bosch schon zu Rost Zerfallen, laut quietschend, mit milimetertiefen Rillen, etc.
1.6 V-Matic, TNS510, Tempomat, Homelink, Rückfahrkamera, JBL Lautsprecher, LED Innenbel., Wiechers Domstrebe, Cusco Lower Arm Bar, DEFA Safestart, Osram LEDRiving FOG, Beatsonic Shark-Fin, Gentex autom. Innensp., MTEC gelochte Bremsscheiben, TTE Lenkrad

actros
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 130
Registriert: 17.10.2009, 20:51
Wohnort: Bayern

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#22 Beitrag von actros » 06.07.2013, 21:46

Das hatte ich natürlich ganz vergessen zu schreiben, Danke Arrow1982. Habe auch die Scheiben und Klötze von ATE drin und alles ist prima. Deine Theorie mit dem Bosch Kram würde ich auch so sehen, es ist zumindest nicht von Hand zu weisen, denn mit den ATE teilen sehen meine Scheiben nach jetz 30.000km vorn wie hinten super aus. Trotzdem neigen die Klötze zum festfressen, zumindest bei mir. Aber wie beschrieben regelmäßig drüber schauen(lassen) und dann sollte es passen.

MfG Actros

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1685
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#23 Beitrag von Shar » 06.07.2013, 22:24

Servus.

Bin ebenfalls schon am überlegen, andere zu verbauen. Von den Bosch-Zeug halte ich nix bzw. habe, auch im beruflichen Rahmen schon genügend negative Erfahrungen gemacht. Einzig, die Wischerblätter finde ich von Bosch sehr gut.
Da ich in der Vergangenheit aber auch mit Scheibe+Klötze von ATE nicht wirklich rundum zufrieden war, nutze/verbaue ich mittlerweile TRW und da passt bisher alles.


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3980
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: 040 Schneeweiß
EZ: 17. Okt 2017
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#24 Beitrag von iMacAlex » 09.07.2013, 16:49

Freddie76 hat geschrieben:Also solches "Sie fahren zu defensiv....und ruinieren damit ihre Bremse...", Alter Verwalter, sowas sollte mir mal mein Freundlicher an den Kopp werfen...der könnt gar nicht gucken, so gross wäre das von mir aufgemachte Fass!
Blöd nur das ich das bei meinem Corsa auch hatte weil ich kaum gebremst hab und dann kommt noch dazu das ich sowieso nicht jeden Tag fahre. Bis jetzt sehen meine Bremsscheiben noch schön sauber aus nachdem ich öfters mal etwas härter brems und bei Regenfahrten die Bremsscheiben in der Tiefgarage trockenbremse :D
04.2009-05.2020 Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
seit 05.2020 Toyota Auris TS FL HSD :love:

Gordini
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.09.2013, 18:22

Kupferpaste ja oder nein?

#25 Beitrag von Gordini » 11.09.2013, 23:27

Hallo Actros wenn du deine Bremsen selber inst.setzt bitte keine Kupferpaste benutzen sondern Keramikpaste.Kupferpaste kann durch magnesche Impulse die Elektronic zb.ASR-ASB stören.Aber davon abgesehen sind die vorgenannten Probleme nicht normal.Mir ist bekannt das Bremsscheiben schon nach 20000-30000km bei nachweislicher normaler Nutzung verschlissen sind.
Gordini

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2558
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#26 Beitrag von HolgiHSK » 13.09.2013, 16:43

Habe mir erlaubt das Thema zur Kupferpaste mal abzutrennen....

Zum Thema Kupferpaste ja oder nein geht es hier lang: Kupferpaste ja oder nein?
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Chris1981

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#27 Beitrag von Chris1981 » 20.09.2013, 20:30

Bei meinem Auris (2.0 D-4D) halten die Bremsen nun doch schon sehr lange. Hinten hab ich alles erst bei 180.000km getauscht (Scheibe am Verschleissmaß, ein Belag runter). Vorne hatte ich bei ca. 30Tkm neue Beläge bekommen (wegen dem bekannten quietschen) und die Scheibe wurde abgedreht. Sind aber bis jetzt noch drin (185Tkm). Scheibe aber kurz vor Verschleissmaß, Beläge noch gut. Kommt demnächst neu. Allerdings wurden die hinteren Bremsen alle 2 Jahre beim TÜV bemängelt, wegen schlechtem Tragbild (Beläge in den Führungen fest). Allerdings reichte gangbar machen immer aus.

Will damit sagen, dass es auch mit an der Fahrweise und am Fahrprofil liegt. Ich fahre viel Langstrecke und BAB und alles recht sparsam und vorausschauend. Ich der Stadt mit dem vielen Stopp & Go verschleisst die Bremse klar schneller.

PS: Falls wer neue Bremsen für den Auris sucht, kann sich gern bei mir melden. Habe noch einen nagelneuen Satz ATE Beläge und Scheiben für den 1,6er Benziner da. War ein Fehlkauf. Hätte ich günstig abzugeben.

mandragor
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 201
Registriert: 12.04.2011, 13:10
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life+
Farbe: margentabrown
EZ: 27. Okt 2010
Wohnort: Essen

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#28 Beitrag von mandragor » 17.10.2013, 12:57

Ich stehe unter Schock. Es geht um die Vorderbremsen des Auris, allerdings Baujahr 2010.

Ich war in der Werkstatt um die kleine Inspektion (45000) bei km Stand 32000 zu machen, da drei Jahre am 27.10. rum, daher incl. TüV und ASU!

Im letzten Jahr wies mich der Meister auf den Rost der Vorderbremsen hin und mahnte meine verhaltene Fahrweise an.
Ähnliches ist ja hier im Thread bereits besprochen worden. Allerdings muß ich noch einmal darauf hinweisen, dass ich 5 Jahre einen Avensis Combi 1800 mit 70 000 km fuhr ohne die Problematik. Da muß es doch am Material liegen oder sehe ich das falsch. Mein Meister sagte im vorigen Jahr, dass man die Bremsen wohl austauschen müßte wegen der Rostbildung auf Garantie.
Jetzt erhielt ich gerade den Anruf, dass ich wegen des Rostes neue Vorderbremsen und Belege brauchen würde und dass Toyota das nicht mehr bezahlt. Toyota habe im Laufe des Jahres die Bedingugen geändert auf 18 Monate und 30000 km. Da wäre es wohl besser gewesen, sie gleich im letzten Oktober bei der 1. großen Inspektion auszuwechseln, denn jetzt bin ich der Doofe! .denken .denken .denken .denken
Kostenvoranschlag € 450,-- mit der Aussicht, dass sich dieses Spiel alle 2-3 Jahre wiederholt. .flop Was würdet Ihr mir überhaupt raten bzw. welche Bremsen, denn hier wurde beispielsweise von ATE gesprochen anstatt Bosch? Der Meister meinte auch, ich solle einen persönlichen Antrag an Toyota stellen, vielleicht bringt es etwas? Habt Ihr da Erfahrungen?

Momentan sehe ich die Marke Toyota entgegen der Versprechungen auch im Magazin (machen zwar alle) nicht mehr positiv. Meine Erfahrungen mit Camry 3,0 (3 Jahre gefahren mit 150 000 km) Corolla Kombi (1,5 Jahre 15000 km, Avensis 5 Jahre 70000 km ohne jede Beanstandung oder irgendeinen Mangel, dagegen nun Auris 1,6 L EZ 27.10.2013 Km Stand 32000 und die drohende Bremserneuerung € 450,--! Das wird dazu führen, eine andere Marke wie Hyundai in den Fokus zu nehmen, wo im Bekanntenkreis nur Gutes zu vernehmen ist, wie vordem Toyota.
Arroganz ist die Kunst, auf die eigene Dummheit stolz zu sein

Hagen
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 117
Registriert: 05.08.2013, 09:33

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#29 Beitrag von Hagen » 17.10.2013, 13:14

Moin,
mandragor hat geschrieben:.... Mein Meister sagte im vorigen Jahr, dass man die Bremsen wohl austauschen müßte wegen der Rostbildung auf Garantie.
Jetzt erhielt ich gerade den Anruf, dass ich wegen des Rostes neue Vorderbremsen und Belege brauchen würde und dass Toyota das nicht mehr bezahlt. Toyota habe im Laufe des Jahres die Bedingugen geändert auf 18 Monate und 30000 km. .... Der Meister meinte auch, ich solle einen persönlichen Antrag an Toyota stellen, vielleicht bringt es etwas?....
auch Toyota kann in einem laufenden Vertrag nicht einfach die Bedingungen ändern. Schau mal in Deine Garantiebedingungen.
Einen Kulanzantrag stellt üblicherweise die Werkstatt - der sollte, wenn´s über Garantie nicht geht, auf jeden Fall gestellt werden.
Tip für´s nächste Mal: Mängel sofort abstellen lassen und dokumentieren - z.b. Arbeitszettel mit Unterschrift oder Reklamations-/Nullrechnung!

mandragor
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 201
Registriert: 12.04.2011, 13:10
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life+
Farbe: margentabrown
EZ: 27. Okt 2010
Wohnort: Essen

Re: Bremsscheiben Auris 1,6 Bj. 2008

#30 Beitrag von mandragor » 17.10.2013, 13:18

@ Hagen

Danke .top für die schnelle Antwort. Wird mir helfen, wenn ich am
Nachmittag in die Werkstatt muß zur Abholung. Besonders der
Tip mit der Dokumentation ist sehr gut, eigentlich einleuchtend, denn
man handelt oft noch blauäugig, leider!
Arroganz ist die Kunst, auf die eigene Dummheit stolz zu sein

Antworten

Zurück zu „Auris 1“